Seit drei Generationen

• 1948 gründete Franz Böcker das Unternehmen mit seiner Frau Wilhelmine. Mit Hammer und Zange beulte er Kotflügel und andere Bleche der ersten Nachkriegsautos aus. Nach kleinsten Anfängen wurden sämtliche Reparaturen durchgeführt sowie Speziealaufbauten, komplette Anhänger und Sattelauflieger gefertigt.
• 1959 wurde der Betrieb eine Daimler Benz Vertragswerkstatt.
• 1971 übernahm Jürgen Böcker die Geschäftsleitung unterstützt von seiner Frau Margret.
• 1982 wurde ein Austellungsraum für Mercedes Benz errichtet.
• 1983 folgte die Errichtung eines neuen Karosserie- und Fahrzeugbaubetriebes in Lohne. Permanente bauliche und betriebliche Erweiterungen folgten.
• 1995 übernehmen Stefan und Axel Böcker die Geschäftsleitung der Böcker Gruppe.
• 1996 übernahm die Familie Böcker das Autohaus B68, das das Angebot um Volkswagen, Audi und Skoda erweiterte.
• 1998 entstand das heutige moderne Autohaus B68 an der Badberger Straße.
• 1998 wurde groß 60 Jahre Böcker Automobile gefeiert.  
• 1999 wurde der Standort Badberger Str. um den Lkw-Handel erweitert.
• 2006 wurde in Lohne die Vermietung von Sattelzugmaschinen und Aufliegern und Kühlaggregaten aufgenommen.
• 2019 hat Böcker Automobile die Marke Hyundai am Standort Badberger Str. 46 in Quakenbrück mit ins Portefeuille aufgenommen.